Freitag, 18. März 2011

Libya


zum Thema dieses Krieges in Libyen
und dem Wandel im nahen Osten
sind bisher diese Bilder entstanden.

Sie haben eine starke Verbindung zu
dem Künstler Mohammad bin Lamin.
Der Mitte Februar verhaftet 
wurde und seitdem verschollen ist.

Nach Zeiten der Stille und Mediation, Schmerz und Chaos
habe ich in meinem Inneren dieses gefunden 
und dann später gemalt.
Einige begleiteten mich auch über Tage 
und waren fast immer da.
Es war für mich befreiend dies zu malen.

Sie zeigen mir Freud und Leid.
Und oft sehr nahe beieinander...


Wandel
14.3.2011
36 x 48 cm
Aquarell



Aufbruch
14.3.2011
36 x 48 cm
Aquarell



Isolation
26.2.2011
36 x 48 cm
Aquarell



Aushalten
25.2.2011
36 x 48 cm
Aquarell

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen