Montag, 29. August 2011

Künstler Mohammad Bin Lamin - free

In den letzten Tage wurde der Künstler Mohammad Bin Lamin in Tripolis mit anderen Künstlern zusammen freigelassen.
Diese Nachricht, nicht faßbar, hat mich sehr erfreut da ich nicht wußte ob er überhaupt noch am Leben ist.

Sobald er wieder über einen Internetzugang verfügt wird er wieder im Web aktiver sein.
Er bedankt sich bei allen die mit ihren Gedanken bei ihm waren.

Misurata, Libya

http://fineartamerica.com/profiles/mohammad-binlamin.html

Freitag, 26. August 2011

Portrait 5




Selbstbildnis Nr. 5
August 2011, 46 x 61 cm, Aquarell

Ich gebe zu es ist in den letzten Wochen etwas rauf und runter gegangen. 
So ist das Leben.


Das heißt wer das Nest verläßt dem passiert auch einiges.
...Neulich habe ich zudem noch gehört, das die Adler das Nest wieder ungemütlich machen wenn die Kleinen flügge werden. Sprich alles was es schön bequem machte in die Tiefe schmeißen...
Sehr schlau.


Alles hatte damit angefangen, das ich Filmberichte über meinen ersten Freund auf youtube fand. Hätte ich ja nicht angucken müssen. Doch natürlich überwiegte die Neugierde. Mir war ja klar das die Zeit "zusammen" sagen wir mal "nicht gut" war. Doch da habe ich noch einige andere Aspekte jetzt gespürt.
In Verbindung mit Bild und Stimme. Ich finde nur das Wort "Grauen" dafür. Da bin ich jetzt durchgegangen.

Und nun eine Woche später erzählte mir ein Freund unaufgefordert in ein paar Worten ähnliches aus seinem Leben. Da war dann noch mal Schmerz da. Dieses Mal für uns beide. Wie das (zum Glück) inzwischen so ist, hat sich das auch wieder verwandelt und ich bin froh - mit Mut und viel Kraft...  ;-)



Mittwoch, 24. August 2011

Frau und Papagei


Dieser Papagei ist da und doch nicht zu halten.
....Frei wie ein Vogel eben.


Frau mit Papagei
August 2011, 46 x 61 cm, Aquarell


Sonntag, 21. August 2011

Samstag, 20. August 2011

Portrait 4

Ein weiteres Werk der Selbstbildnisserie.
Ich habe das schon lange nicht mehr bewußt getan
und den Eindruck es ist einfach nötig.
"ES" ruft und ich folge ihm....




Selbstbildnis 3
mit Tausendfüßler
August 2011, 46 x 61 cm, Aquarell

Freitag, 19. August 2011

Dienstag, 16. August 2011

Portrait 1




Selbstbildnis 1
August 2011, 46 x 61 cm, Aquarell

Flugross im Rennen bei threadless

...Mein Holzschnitt Motiv ist bei threadless in den laufenden (7-tägigen) Design Wettbewerb aufgenommen worden. Freue mich über jede Stimme die es dann zum Gewinner macht. Das ist ein Wettbewerb mit einem Preisgeld von $ 2.500 ;-)
Bitte dem Link folgen und Bewerten.....
***
Dear friends,
You can help me get my design printed by going to Threadless and scoring it. If my design is printed, Threadless will pay me $2,500 in cash and prizes for it!  Please help spread the word!


LINK: http://www.threadless.com/submission/362391/Flugross


Montag, 15. August 2011

Engel Nr. 19



Engel Nr. 19 
Aquarell, 24 x 32 cm
August 2011

Weitere Post zum Thema Engel unter:

Sonntag, 14. August 2011

Mohammad Bin Lamin

Heute ist wieder eine Nacht wo mir Mohammad nicht aus den Sinn kommt.
Er wurde, wie schon in früheren Posts vermerkte, im Februar 2011 mit seinem Bruder zusammen in seinem Atelier in Misrata in Libyen verhaftet.

Seit dem Zeitpunkt ist er verschollen.
Immer wieder werde ich von Freuden drauf angesprochen ob es was Neues gibt, auch sie sind ihm verbunden. Leider habe ich das bisher immer verneinen müssen bzw. bin ich über keine weiteren Veränderungen gestolpert. Es ist auch nicht bekannt wo er genau ist.

Auch hatte ich in letzter Zeit mein Herz ihm bezüglich etwas gesichert.
Doch heute kommt wieder echte Trauer durch. Ich kann nicht wegsehen. Es ist so schmerzlich still um ihn.

Dafür Poste ich heute ein Bild von ihm um zu erinnern...


Ältere Posts unter:
bin lamin

"Mohammed Bin lamin (self-taught artist) an artist who is residing in his concealed and private world. Ethan chorin An American writer described him as “unique artist”.
Although Bin lamin never attained any formal school to learn art nor any Institute of Arts, but he is up to date in his art and very bright about his own culture. Through experimental research spanned for over fifteen years, Bin lamin was able to create very important new technique with special appropriate materials for his paints (this technique is still unknown in the world so as Bin lamin at the edge of the Sahara in Libya).
His works look as if it is a legacy for a great civilization that is vague. Firm structures animals or organisms that look spiritual and shy. (....) " Solara Sabah. Canada

Samstag, 13. August 2011

Wiedehopf



Als ich Ende Juni in der Türkei war ist mir bei einer Wanderung eine Wiedehopf begegnet. Er war scheu, schnell und wunderschön. Noch immer im Kopf ist heute dieses Bild zu mir gekommen. Ich hatte es nicht vor ihn zu malen. Doch oft setze ich mich spontan hin, hohle einen Block und fange an zu malen und bin gespannt was nach den ersten Strichen folgt und weiter heraus kommen will.




Heute war es dieser einmalige Vogel.

Zuerst hatte ich vor einigen Tagen herausgefunden was für eine Stimme er hat. Sie ist ungewöhnlich tief und ich hatte sie im Garten des Hotels öfters gehört. Und mich immer gefragt was für ein Vogel denn so tief ruft. Fast wie eine Eule nur bei Tag.

Überraschend fand ich dann heute auch noch bei meiner Recherche im Web (als das Bild fertig war) die Erkenntnisse das er für seine kleine Größe (etwa wie ein Star) recht wehrhaft ist. Von Gestank bis Kotbeschuß und Einsatz von Flügeln und bewußtem zur Schau stellen seiner Gefierdermusterung.....

Und es sieht so aus, als ob ich ihn hier in größerer Aufregung festgehalten habe.

Frage mich dann ob auch etwas mich aufregt... Was will er mir sagen?

Na, es ist Freude da. Durch einen Bild-Auftrag konnte ich mir jetzt 2 Tage Urlaub "leisten" und blieb meinem Büro Grafik Job fern. Was ich sichtlich voll genieße.
Und - ja, der Platz in Kappadokien hat mir sehr gefallen und gut getan. Besonders wertvoll sind auch die frischen, so ganz unterschiedlichen Freundschaften zu ein paar Künstlern aus aller Welt.


Wiedehopf, Aquarell 24 x 32 cm August 2011 (zu verkaufen)

 ...Mein Bild. Es ist wieder mal eines was ich total mag...


Freitag, 12. August 2011

Luft Pferd T-Shirts


Als Kunstdruck zu finden bei
 


....Nachdem mir die einfache Zeichnung vom Pferd der Lüfte so gut gefällt,
habe ich mich mal wieder dran gemacht T-Shirt Motive zu entwerfen.

Die erste Version sieht so aus und an weiteren (mehrfarbigen)
arbeite ich gerade noch.



Bei dem Spreadshirt (der Druckerei) ist Motivfarbe 
und T-Shirt frei wählbar. So kann jeder seine eigenes Flugroß 
zum Leben erwecken.




Das macht Spaß, auch wenn es eine rechte feine Arbeit ist das alles so richtig stimmig am Computer auszuarbeiten. Dauerte auf jeden Fall länger als ein Atemzug... Da bin ich sehr perfektionistisch...

Donnerstag, 11. August 2011

Luft Pferd

Nachdem ich heute müde vom Butter und Brot Job heimkam und gleich der Schwerkraft nachgegeben habe, wurde ich dann - wie ich es auch nicht anders erwartet habe - um Mitternacht wieder aktiv. So ist das oft.

Heute hatte ich allerdings die Idee, nachdem das Web nichts mehr her gab, nach vielen Monaten mal wieder so ein "Atemprojekt" zu machen.

Da ich Flugrösser liebe, lag es auf der Hand eines zu malen. Das ganze in einem Atemzug. Das hat mir mal ein Freund gesagt, wird in Japan als Übungs-Weg praktiziert, leider habe ich den Namen dafür vergessen.

Aus dem kleinem Projekt - ich dachte so an 20 Minuten (....) und dann wieder ins Bett gehen, wurde dann doch eine längere Zeit. Was ich ohne Bedenken sehr gerne tat. Denn wenn ich im Fluß bin, erschöpft es mich auch nicht.

Zu interessant fand ich es wie sich das Pferd veränderte. Hier jetzt ein kleiner Ausschnitt von den Bildern. Und auch als ich zwischendurch schon dachte - so das ist gut jetzt - ging es noch etwas weiter.

Große Freude bereitet mir dann der "Kringel" der plötzlich auftauchte. Natürlich hatte ich neulich auch mal wieder Papier für den Drucker besorgt und so konnte ich unkompliziert in die Schublade greifen und Nachschub fürs Pferd holen.
Es hat viele Blätter benötigt um diesen Weg zu gehen.

Und da mir beim Shakuhachi spielen oft die Luft ausgeht, war diese Nacht vielleicht auch ein wenig sinnvoll, neben meiner Freude am Erschaffen...

Zudem hatte ich letzte Nacht von einem roten, ungarischem Pferd in einer Wohnung im Hochhaus geträumt. Es befand sich in meinem Wohnzimmer. Und es war klar, das es raus wollte. Es schien auch möglich zu sein (im Traum) es aus dem eindeutig zu kleinem Wohnzimmer zu befreien, mit dem Fahrstuhl.

Heute in der U-Bahn ist mir dann noch eine Frau mit Reitklamotten über den Weg gelaufen. (Das kommt in München bei mir nur ca. 3x pro Jahr vor) und jetzt das hier. Ja, eine Anhäufung von Pferden - ich hab schon den Wink verstanden.....

Das Pferd im Traum sah etwa so aus:

Sandra Wex - Klassische Reitkunst

Und bei Sandra hatte ich die besten Reitstunden in meinem Leben....





























Alles in eine Reihe bringen....




Inzwischen sind hieraus auch T-Shirts entstanden:


 Spreadshirt Shop

Sonntag, 7. August 2011

Kendoka

ein paar weitere Kendo Bilder aus dem Jahre 2003.
Sie haben mich begleitet und waren sehr wichtig.
Es gabe Tage da brauchte ich solche Motive.
Da hätten mich weichere Aikido Bilder nicht mehr
weiter geführt bzw. aufstehen lassen.

Wem oder was auch immer ich begegnet bin -
diese inneren Kämpfer waren wertvoll.
Sie auf's Papier zu bringen nochmal mehr.

Und ich hatte den Eindruck das die Männer & Frauen
die sie gekauft haben diese ebenso nötig hatten....


Dezember 2002
50 x 64 cm, private Sammlung
Januar 2003
ca. A3, private Sammlung
Januar 2003
ca. 40 x 80 cm, private Sammlung

Juni 2003
ca. 60 x 80 cm

Herbststurm, Detail
November 2003

Jamar
November 2003
50 x 64 cm