Freitag, 26. August 2011

Portrait 5




Selbstbildnis Nr. 5
August 2011, 46 x 61 cm, Aquarell

Ich gebe zu es ist in den letzten Wochen etwas rauf und runter gegangen. 
So ist das Leben.


Das heißt wer das Nest verläßt dem passiert auch einiges.
...Neulich habe ich zudem noch gehört, das die Adler das Nest wieder ungemütlich machen wenn die Kleinen flügge werden. Sprich alles was es schön bequem machte in die Tiefe schmeißen...
Sehr schlau.


Alles hatte damit angefangen, das ich Filmberichte über meinen ersten Freund auf youtube fand. Hätte ich ja nicht angucken müssen. Doch natürlich überwiegte die Neugierde. Mir war ja klar das die Zeit "zusammen" sagen wir mal "nicht gut" war. Doch da habe ich noch einige andere Aspekte jetzt gespürt.
In Verbindung mit Bild und Stimme. Ich finde nur das Wort "Grauen" dafür. Da bin ich jetzt durchgegangen.

Und nun eine Woche später erzählte mir ein Freund unaufgefordert in ein paar Worten ähnliches aus seinem Leben. Da war dann noch mal Schmerz da. Dieses Mal für uns beide. Wie das (zum Glück) inzwischen so ist, hat sich das auch wieder verwandelt und ich bin froh - mit Mut und viel Kraft...  ;-)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen